Auch am Nachmittag Honigkuchen vom Blech

Honigkuchen aus der Fabrik kann schon ganz schön lecker sein, insbesondere wenn niederländische Bäcker da am Werke waren.

Selbstgemacht ist allerdings noch eine ganze Stufe besser. Probieren und genießen, varriiert bei den Zutaten nach eigenen Vorlieben, lecker und unwiderstehlich.

Kategorie:  deutsch Backwaren  -  Fertig in: 1S  -  Kochzeit: 30min  - 

Zutaten

Für 6 Personen

  • 150 Gramm Honig
  • 150 Gramm Sirup
  • 250 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter
  • 50 Gramm Schmalz
  • 2 Eier
  • 1 Eßlöffel Zimt
  • 1 Eßlöffel Lebkuchengewürz
  • Muskat, eine Prise Salz und Chili nach Geschmack
  • 1 Eßlöffel Kakaopulver
  • 500 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Haselnuß Kerne, oder Mandeln gemahlen
  • 100 Gramm Sucade
  • 100 Gramm Orangeade
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 ml Wasser

Auch am Nachmittag Honigkuchen vom Blech Directions

Honig, Sirup, Zucker und Butter in einem Topf erwärmen und verflüssigen. Abkühlen lassen.
Eier, Mehl, Backpulver, Kakao und Gewürze zufügen und verrühren.
Zuletzt Sucade, Orangeade und die Nüsse unterrühren.
Den Teig in eine Fettpfanne streichen und bei 160°C 30 Min. backen.

Nach dem Auskühlen mit einer Zitronenglasur bestreichen.
Dafür den Saft von einer Zitrone mit soviel Puderzucker verrühren, daß eine streichfähige Glasur entsteht.

Vor dem Erstarren der Glasur den Honigkuchen in Stücke schneiden.

 

Honigkuchen


Der Honigkuchen bleibt, wenn er nicht vorher schon verspeist wurde, in einer gut schließenden Blechdose gelagert einige Wochen saftig.

Top