Startseite

 

Entdecke unsere neuesten Rezepte!

Schinkenmousse auf Gurkencarpaccio

  • Fertig in:  15min

Oft suche ich eine schnelle Vorspeise für Zutaten, die in jedem Supermarkt zu finden sind. Da bietet sich eine saftige Schinkenmousse mit einem kleinen Salat immer an. Wenn ich einen Dipp brauche, verdünne ich meine Mousse mit 200 ml Sahne und serviere sie mit geröstetem Graubrot.

Artischocken mit Krabben und Kräutermayonaise

  • Fertig in:  1S

An schönen Artischocken kann ich beim Einkaufen nur schwer vorbei gehen, die kleinen jungen Artischocken putze ich und esse sie gerne fein geschnitten als Salat oder kurz in Olivenöl und Knoblauch in der Pfanne gebraten, mit Zitronensaft abgelöscht und gehackter Petersilie bestreut.

Für die großen Exemplare verwende ich ein Rezept aus einem alten Time Life Kochbuch.

Fugascina di Mergozzo

  • Fertig in:  1S 15min

Der schöne Oktober geht nun schon wieder zu Ende, und als ich vor ein paar Tagen auf dem Kalender die „24.“ sah, dachte ich mir, daß ich dieses Jahr die Weihnachtsplätzchen rechtzeitig backen werde. Und es sollen ganz besondere werden, die man so hier bei uns nirgendwo bekommt. Ein altes Rezept aus den Bergregionen Italiens kam mir da in den Sinn, das verführerisch lecker ist und einfach zuzubereiten. Früher wurde diese „Focaccia dolce“ in den Häusern als Süßigkeit nur zum Festtag der heiligen Elisabeth im Juli gebacken. Ich finde aber, es paßt auch sehr gut auf die vorweihnachtliche Kaffeetafel.

Da es sicher regen Zuspruch auch in Ihrer Familie finden wird, habe ich für Sie ein „großes“ Rezept aufgeschrieben.

Piemonteser Amaretti a la Monica

  • Fertig in:  1S

Das Rezept stammt von meiner italienischen Freundin Monica aus Turin.

 

Kräutersuppe mit Lachs-Klößchen

  • Fertig in:  1S

Die Frühlingssonne lockt mich immer hinaus in die Natur und meistens komme ich mit Bärlauch und anderen Frühlingskräutern wie Brennesselspitzen, Kerbel oder Sauerampfer nach Hause. Daraus lässt sich leicht ein würziges Süppchen bereiten; es ist nicht nur besonders schmackhaft, sondern auch äußerst gesund. Probieren Sie doch einmal die Kräutersuppe mit Lachs-Klößchen

Kaninchenkeulen mit Kräutersauce und jungem Gemüse

  • Fertig in:  2S

Im April ist schon wieder heimisches junges Gemüse verfügbar. Zu dem passt viel frisch gehackte Petersilie, über Spargel ist etwas sehr fein geschnittener Schnittlauch auch sehr lecker. Und zusammen mit anderen Frühlingskräutern wird daraus schnell eine richtige Delikatesse. Frühlingskräuter aber immer erst zum Schluss an die Speisen geben und nicht mitkochen, so bleiben sie schön grün und halten ihr volles Aroma.

Jetzt ist auch der erste Freilandestragon da, der gehört zu meinen Lieblings-Kräutern. Er gibt vielen Gerichten eine ganz besondere Note und passt gut zu Fisch und Fleisch. Man sollte ihn aber nicht zu reichlich verwenden, denn sein Geschmack ist kräftig und kann leicht dominieren.

Der Bauernhahn

  • Fertig in:  2S 30min

Wie wäre es mal wieder mit einem Hahn? Mit vielen Kräutern gefüllt? Ja, ein richtig schöner dicker Hahn, kein Hähnchen aus der Tiefkühltruhe. Fragen sie Ihren Metzger, der kann bestimmt ein schönes Exemplar für Sie besorgen. Wenn nicht, dann auf zu den Franzosen, da finden Sie, was Sie brauchen, freilaufend aufgezogen. Ein Genuss vom Feinsten, alleine bei dem Gedanken daran läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.

Rotbarbenfilet auf Stangenspargel mit Orangenbutter

  • Fertig in:  30min

Noch gibt es herrliche Spargel im Land. Da fallen mir viele leckere Variationen ein, die die traditionelle Spargelküche der Region auf interessante und schmackhafte Art ergänzen können. Wenn Sie Ihrer Kreativität auch in der Küche freien Lauf lassen möchten, habe ich hier eine reizvolle Anregung für Sie.

Stubenküken mit Kartoffel-Erbs-Püree

  • Fertig in:  1S

Kennen Sie Stubenküken? Stubenküken sind junge Hühner, die 300 bis 500 Gr. wiegen. Damit sind sie wesentlich leichter, als die hier bekannten \\\"Mistkratzerle\\\". Sie erreichen nach etwa 3 bis 5 Wochen ihr Schlachtgewicht. Ursprünglich sind sie eine Spezialität aus Norddeutschland. Dort war üblich, Küken, deren Geschlechtsbestimmung nicht sofort möglich war, in der Stube aufzuziehen. Wenn nach wenigen Wochen erkennbar war, ob es ein männliches Küken war, wurde es geschlachtet. Weibliche Küken wurden als Legehennen groß gezogen. Bei uns sollten Sie Stubenküken bei ihrem Metzger vorbestellen, in Frankreich findet man sie in jedem größeren Supermarkt. Stubenküken werden am besten im Ganzen gebraten. Ihr Fleisch ist sehr zart und verträgt sich bestens mit frischen Gartenkräutern. Einen wunderbaren Kräutergarten finden Sie in Hartheim beim Hardthof. Dort werden Sie gut beraten und können die passenden Kräuter gleich mitnehmen.

Kürbiskernbrot

  • Fertig in:  2S 20min

Die Zubereitung des Brotes braucht alles zusammen etwa zweieinhalb Stunden. Es schmeckt gut zu allen Suppen und gebratenen Gerichten, aber auch nur mit Bärlauchbutter.

Kürbis-Birnen Suppe im Kürbis serviert, mit Kürbiskernbrot

  • Fertig in:  20min

Die Zubereitung der Suppe für vier Personen sollte nur kaum mehr als eine Dreiviertel Stunde benötigen.