Hauptgerichte

          Schweineschinken mit Kruste, gebacken

          Das "normale" Rezept für Schweineschinken aus dem Ofen befasst sich mit Fleischgewichten zwischen 1,5 und 4,5 Kilogramm und beschreibt konventionelle Brat-und Backtechnik, also eher hohe Temperaturen und kürzere Garzeiten. Diese Variante ist gut für eine größere Gesellschaft und kommt mit recht niedriger Temperatur aus, der Schinken bleibt dafür aber sehr lange im Backrohr. Ausprobieren! Geht ganz toll.

          Zutaten:
          9.5 Kilogramm Hinterschinken vom Schwein, mit Knochen, 3 Eßlöffel Salz, 1 Eßlöffel Rosmarin, feingehackt, 0.5 Teelöffel getrocknete Chili, ebenfalls klein gehackt, Fleur de Sel

          Schweinsbäckchen in Spätburgunder

          Schweinsbäckchen sind nicht immer zu bekommen, daher bitte vorbestellen.

          Aber die Mühe lohnt sich, denn was lange schmort wird sicher gut!

          Zutaten:
          12 Schweinsbäckchen , 2 Gewürznelken, 1 Bund Suppengrün, geputzt und gewürfelt, 1 Salz & Pfeffer aus der Mühle, 0.5 Liter Spätburgunder Rotwein, 20 Gramm Butter, 1 kleine Stange Zimt, 2 Sternanis, 1 Liter Kalbs oder Rinderfond, 2 Eßlöffel neutrales Öl zum Anbraten, 3 Lorbeerblätter

          Sous Vide gegartes Seebarsch- oder Doradenfilet

          Leckerer Fisch noch leckerer im Vacuum vorsichtig gegart.

          Zutaten:
          6 Stück Seebarsch oder Doraden, 30 Gramm Butter, weißer Pfeffer aus der Mühle, 6 Stück dünne Zitronenscheiben, Vakuumbeutel

          Sous vide Perlhuhn Supreme mit Tasmania-Pfeffer

          Perlhuhn Brüstchen mit Tasmanischen Pfeffer,

          nicht alltäglich, ist diese Art der Zubereitung.

          Eine schöne, geschmacksintensive Alternative zu normalem Pfeffer.

          Zutaten:
          4 Stück Perlhuhn Brüstchen, Zweiglein Rosmarin und Thymian, Olivenöl, Butter zum Braten, Meersalz, tasmanischer Pfeffer aus der Mühle

          Spanferkelkeule/-rücken mit Sanddorn-/Hagebuttensauce

          Ob Spanferkelkeule oder Spanferkelrücken ist eigentlich für die Zubereitung egal. Das einzige, was sich ändert ist die Garzeit. Der Rücken braucht nur ca. 35 Minuten. Am besten nimmt man auch hier da Fleischtermometer zur Hand und beendet den Garprozess ebenfall bei 80 Grad Celsius.

          Zutaten:
          1 Spanferkelkeule, 1,5 kg, 1 Teelöffel Pfefferkörner, 5 Pimentkörner, 2 Lorbeerblätter, 1 Ei, 1 Teelöffel Zucker, 2 Eßlöffel süßer Senf, 1 Teelöffel Pimentpulver, 3 Eßlöffel Paniermehl

          Spicy Spareribs

          Bei Schweinefleisch ist es besonders wichtig, auf gute Fleischqualität zu achten.

          Fragen sie beim Metzger nach einer traditionellen deutschen Schweinerasse.

          Dieses Fleisch ist schon ohne Würzung sehr schmackhaft,

          und wir wissen wo es aufgezogen wurde.

          Dafür zahle ich gerne einen höhreren Preis!

          Zutaten:
          2 Kilogramm dicke Schweinerippe, 1 getrocknete Chillischote, 1 Zwiebel, 1 Stück Zimtstange, Salz und Wasser, 200 Gramm frische Ananas, 2 Teelöffel rote Curry-Paste, 4 Eßlöffel Olivenöl

          Spitzkohl Rouladen mit Lamm Hackfleisch Füllung

          Weißkohl hat nicht unbedingt das tollste Image.

          Er gilt als blähender Geselle, der obendrein noch etwas schwer verdaulich zu sein scheint.

           

          Zarter und bekömmlicher dagegen ist der Spitzkohl.

          der mit seinen wichtigen Inhaltsstoffen für unsere Gesundheit ausgesprochen förderlich ist.

           

          Zutaten:
          1 großerSpitzkohl, 500 Gramm Lamm Hackfleisch, 2 Brötchen vom Vortag, 1 große Zwiebel, gerieben, 25 Gramm getrocknete Steinpilze, 1 Teelöffel Steinpilzpulver, 2 Eier, 150 Gramm fetter Speck, 0.5 Liter Brühe, 1 Eßlöffel Mehl, 200 Gramm saure Sahne, Salz und Pfeffer aus der Mühle

          Spitzkohlroulade mit Ziegenfrischkäse

          Der kleine spitze ist mild und delikat, kann damit auch gut zu feinen Rouladen gedreht werden, vorausgesetzt die Füllung ist elegant und auch zart.

          Zutaten:
          2 Köpfe Spitzkohl, 400 Gramm Ziegenfrischkäse, 100 Gramm Haselnüsse, geröstet und gehackt, 6 Eßlöffel Semmelbrösel, 1 Apfel, geputzt und fein gewürfelt, 2 Schalotten, geputzt und fein gewürfelt, 1 Knoblauchzehe, geputzt und fein gewürfelt, 2 Teelöffel Thymian, etwas Abrieb von der Zitronenschale, 2 Eier, 1 Schuß Calvados, etwas Apfelsaft, naturtrüb, 20 Gramm Butter und noch etwas zum Einfetten für die Form

          Stubenküken - Schenkelchen gefüllt

          Dasist ein bisschen fummelig, bis die Schenkelchen gefüllt sind, und hinterher sind sie ratz-fatz aufgegessen. Lohnt sich aber immer und sind um Welten besser, als die üblichen Hähnchenschenkel.

          Zutaten:
          12 Stubenkükenkeulchen, 1 kleiner Ziegenkäse, eingelegte Senffrüchte (Frutti di Mostarda), Saft und Schalenabrieb von 1 Zitrone, zerlassene Butter

          Stubenküken mit arabischer Reisfüllung

          Das kleine Poulet ist ein beliebtes Geflügel im Nahen Osten,

          immer dann, wenn es keine Täubchen gibt.

          Zutaten:
          6 Stubenküken, entbeint, 60 Gramm Butter, 6 Eßlöffel zerlassene Butter, 1 Tasse Basmatireis, 2 Tassen Wasser, 3 Eßlöffel Mandeln, in der Pfanne geröstet, 6 getrocknete Aprikosen, 1 Eßlöffel Berberizen, 1 Zwiebel, fein gewürfelt, 0.5 Teelöffel Piment, gemahlen, 0.5 Teelöffel Zimt, gemahlen, einigen Safranfäden, 5 Kardamom-Kapseln, Salz und frisch gemahlener Pfeffer