DIM SUM Reisbällchen mit Hühnerbrust

Dim Sum

Stammen aus der kantonesischen Küche Chinas. Dim Sum sind kleine Gerichte, die meist gedämpft oder frittiert werden.

Reisbällchen werden in Bambuskörben zubereitet. Die  Bambuskörbe können zum Dämpfen auf einen mit Wasser gefüllten Wock gestapelt werden, der oberste wird danach abgedeckt.

Ich Serviere die Rreisbällchen gerne auf einem Bett von Möhrenstreifen. Dazu die Möhren schälen und in ganz feine Streifen schneiden.

Fertige Klebreisbällchen darauf verteilen und mit Thai Chillisauce servieren.

Zutaten

Für 10 Personen

  • 150 Gramm ungegarter Klebreis
  • 0.5 Teelöffel schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 Eigelb
  • 400 Gramm rohes Hühnerbrustfilet
  • 1 Glas nach Belieben: Thai Chillisauce
  • 3 Eßlöffel Fischsauce
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 kleine Möhre

DIM SUM Reisbällchen mit Hühnerbrust Directions

Klebreis in heißem Wasser mindestens 2 Std. einweichen. Inzwischen das Hühnerbrustfilet kleinhacken, Koriander und Schnittlauch waschen, trocken schütteln, kleinschneiden und mit Hühnerbrustfilet, Eigelb, Speisestärke, Fischsauce, Zucker und Pfeffer gut durchkneten.
Klebreis in einem Sieb gut abtropfen lassen, dann auf einem großen Teller ausbreiten. Teelöffelgroße Portionen von der Hühnerbrustmischung in den Rels geben, mit feuchten Händen Bällchen von etwa 2 cm Durchmesser formen, wobei der Reis außen als Hülle sein soIl.
Wasser im Kochtopf zum Sieden bringen. In der Zwischenzeit Dampfeinsatz mit Alufolie auslegen, diese mit Öl bepinseln und mit einem Eßstäbchen einige Male vorsichtig einstechen.
Klebreisbällchen so auf die Alufolie legen, daß sie etwa 1 cm Abstand voneinander haben, Dampfeinsatz mit den Bällchen in den Kochtopf geben, bei starker Hitze mit geschlossenem Deckel etwa 5 Min. dämpfen, dann die Hitze reduzieren und die Bällchen bei mittlerer Hitze noch etwa 15 Min. dämpfen.

Für die grünen Bällchen nimmt man grüne Reisflocken, Reisflocken müssen nicht vorbehandelt werden.

Sei der erste der einen Kommentar hinterlässt!

 (5/5)
Dein Name
E-Mail
Deine E-Mailadresse ist nicht in Gebrauch

Deine Kommentare für dieses Rezept (0)

Top