Apfel-Kürbis-Schmalz

Das Schmalz ist wieder in kulinarischer Mode. Verdientermaßen, wie ich meine. Ich habe es hier einmal mit einem besonderen Schweineschmalz zubereitet, dem Schmalz vom Mangalica-Wollschwein. Und Apfel gehört natürlich immer dazu. Kürbis geht auch, köstlich ist beides zusammen.

Zutaten

Für 12 Personen

  • 800 Gramm Hokaido Kürbi
  • 1 dicke Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 500 Gramm Schmalz vom Wildschwein oder Mangalica-Wollschwein
  • 1 Eßlöffel Oregano getrocknet
  • 1 Eßlöffel Wacholderbeeren
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 Prise Salz, Pfeffer aus der Mühle

Apfel-Kürbis-Schmalz Directions

Kürbis entkernen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden salzen,

nebeneinander in einen Vakuum Beutel legen, Chilischote dazu geben

und den Beutel verschweißen.

Bei 90°C ca. 60 Min. Sous vide im Dampfgarer garen.

Die Zwiebel abziehen und fein schneiden.

Äpfel schälen und klein schneiden.

Beides in 100 Gr. Schmalz unter gelegentlichem Rühren bei niedriger Temperatur etwa 10 Min. leicht köcheln lassen.

Wacholderbeeren, Oregano und das restliche Schmalz zugeben, einmal aufkochen.

Den gegarten Kürbis aus dem Beutel nehmen und mit einer Gabel zerdrücken.

Mit dem Schmalz mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und erkalten lassen. Dabei immer wieder durchrühren, damit sich alles gut vermischen kann.

Mit frischen Bauernbrot und groben Salz servieren.

Sei der erste der einen Kommentar hinterlässt!

 (5/5)
Dein Name
E-Mail
Deine E-Mailadresse ist nicht in Gebrauch

Deine Kommentare für dieses Rezept (0)

Top