Flammekuchen mit Ruccola und Räucherlachs

Flammekuchen, ein beliebtes Gericht aus dem Elsass, aber auch in deutschen Landen findet man den Flammekuchen immer häufiger auf den Speisekarten. Der Klassiker wird mit Schmand, Zwiebeln und Speck zubereitet, In einem Hamburger Restaurant gab es den Flammekuchen mit Lachs und Rucola belegt. Sehr lecker! Dazu ein Gläschen trockener weißer Wein.

Kategorie:  Vorspeisen Fingerfood französisch  -  Fertig in: 30min  -  Kochzeit: 10min  - 

Zutaten

Für 6 Personen

  • 200 Gramm Räucher- oder Graved Lachs
  • 1 Fertigboden Flammekuchen
  • 1 Bund Ruccola, gewaschen und von den Stielen befreit
  • 200 Gramm Crème fraiche
  • 2 Schalotten, in ganz feine Ringe geschnitten

Flammekuchen mit Ruccola und Räucherlachs Directions

Boden auf einem Backblech mit 100 Gr Crème fraiche bestreichen und die Schalotten gleichmäßig auf dem Teig verteilen, bei 250°C ca. 8 - 10 Min. goldbraun backen, bis der Boden knusprig ist. Restliche Crème fraiche in eine Spritzflasche Füllen. Den gebackenen Boden auf eine passende Servierplatte legen und auf dem heißen Boden die Lachsscheiben großzügig verteilen. Ruccolablättchen, Minitomaten und Kapern darüber streuen, mit Pfeffer aus der Mühle würzen und sofort servieren.

Hinterlasse einen Kommentar

 (5/5)
Dein Name
E-Mail
Deine E-Mailadresse ist nicht in Gebrauch

Deine Kommentare für dieses Rezept (1)

von Inge Märtin , ein Montag, 01. September 2014
Hallo liebe Petra, hier ist Inge..durfte schon ein paar Male bei dir mitkochen. Deine Lachs-Flammenkuchen habe ich schon so oft für spontane Gäste gebacken. Sie kommen immer wieder gut an, sind fix gemacht und sind die " feinere" Variante zum herkömmlichen Flammenkuchen. Ich mische immer etwas gerebelten Merrettich unter die Creme fraiche...paßt super zum Lachs.
Top