Ananas-Curry mit Zitronen-Raita

Schärfe und Süße geben diesem Curry seine spezielle Geschmacksnote. Mit etwas Raita, dem klassischen Gemisch von Joghurt, Zitrone und Minze, passt es auch als Beilage zu Fisch, Geflügel oder Fleisch.

Und ebenso gut eignet es sich als Dessert.

Kategorie:  Hauptgerichte Desserts fernöstlich vegetarisch Curry  -  Fertig in: 15min  -  Kochzeit: 30min  - 

Zutaten

Für 6 Personen

  • 1 Ananas, nicht zu reif
  • 1 Stück Ingwer ca. 3 cm
  • Sternanis
  • 5 Gewürz Nelken
  • 2 Stangen Zimt
  • 0.5 kleine rote Chili Schote
  • 1 Eßlöffel Butterschmalz (oder Ghee)
  • 2 Eßlöffel brauner Zucker
  • 0.5 Zitrone, Saft und Schalenabrieb
  • 2 Eßlöffel geröstete Kokosraspeln
  • 150 Gramm Naturjoghurt
  • 0.5 Zitrone, Saft und Schalenabrieb
  • 1 Eßlöffel gehackte Minzeblättchen
  • 100 ml Wasser

Ananas-Curry mit Zitronen-Raita Directions

Ananas schälen, vierteln, den harten Strunk entfernen und das Fruchtfleisch würfeln (ca. 2 cm). Ingwer schälen und fein schneiden.

Butterschmalz schmelzen, Zucker zugeben und etwas karamelisieren.

Mit Zitronensaft und Wasser ablöschen,

Ananas Würfel, Gewürze und den Ingwer zugeben.

Einmal aufkochen lassen und eine halbe Stunde auskühlen lassen.

Mit abgeriebener Zitronenschale und evtl. noch etwas Kokoszucker abschmecken. Zum Servieren mit den Kokosraspeln bestreuen.

Für die Zitronen-Raita wird Joghurt mit Zitronen Saft glatt gerührt und Zitronen Schalenabrieb und gehackte Minzeblättchen zugegeben.

Sei der erste der einen Kommentar hinterlässt!

 (5/5)
Dein Name
E-Mail
Deine E-Mailadresse ist nicht in Gebrauch

Deine Kommentare für dieses Rezept (0)

Top