Stubenküken mit Kartoffel-Erbs-Püree

Kennen Sie Stubenküken? Stubenküken sind junge Hühner, die 300 bis 500 Gr. wiegen. Damit sind sie wesentlich leichter, als die hier bekannten \\\"Mistkratzerle\\\". Sie erreichen nach etwa 3 bis 5 Wochen ihr Schlachtgewicht. Ursprünglich sind sie eine Spezialität aus Norddeutschland. Dort war üblich, Küken, deren Geschlechtsbestimmung nicht sofort möglich war, in der Stube aufzuziehen. Wenn nach wenigen Wochen erkennbar war, ob es ein männliches Küken war, wurde es geschlachtet. Weibliche Küken wurden als Legehennen groß gezogen. Bei uns sollten Sie Stubenküken bei ihrem Metzger vorbestellen, in Frankreich findet man sie in jedem größeren Supermarkt. Stubenküken werden am besten im Ganzen gebraten. Ihr Fleisch ist sehr zart und verträgt sich bestens mit frischen Gartenkräutern. Einen wunderbaren Kräutergarten finden Sie in Hartheim beim Hardthof. Dort werden Sie gut beraten und können die passenden Kräuter gleich mitnehmen.

Kategorie:  Hauptgerichte deutsch Geflügel  -  Fertig in: 1S  -  Kochzeit: 35min  - 

Zutaten

Für 4 Personen

  • 2 Zitronen, in Würfel geschnitten
  • 3 Eßlöffel Butter
  • 1 handvoll Handvoll frische Gartenkräuter, z.B. Estragon, Thymian, Rosmarin, Salbei
  • 400 Gramm TK-Erbsen
  • 4 Zehen Knoblauch, etwas zerdrückt
  • 50 Gramm Butter
  • 2 Zitronen zum Garnieren, halbiert, auf der Schnittfläche kurz in der Pfanne gebräunt
  • 0.25 Liter Weißwein
  • 4 kleine backofen-fertige Stubenküken
  • 2 mittelgroße Kartoffeln, geschält und in kleine Würfel geschnitten

Stubenküken mit Kartoffel-Erbs-Püree Directions

Für das Stubenküken: Den Ofen auf 220°C (Gas Stufe 4) vorheizen. Knoblauch putzen, fein hacken, Kräuter von den Stielen zupfen, auch fein hacken. Knoblauch und Kräuter mit der zimmerwarmen Butter verrühren, salzen und mit dieser Mischung die Stubenküken von außen rundherum gut einreiben. Stubenküken innen salzen, mit den Zitronenstücken füllen und die Schenkelchen zusammenbinden, in einen Bräter oder auf eine eingefettete Fettpfanne setzen, Weißwein dazu geben und je nach Größe ca. 25 bis 35 Min. braten. Aus dem Ofen und Bräter nehmen und an einem warmen Platz 5 bis 10 Min. ruhen lassen. Bratsatz durch ein Sieb in einen kleinen Topf geben, aufkochen, mit kalter Butter montieren und abschmecken. Zur Dekoration je eine halbe Zitrone und ein Kräuterzweiglein zum Stubenküken legen.

Für das Püree: Kartoffeln in siedendem Wasser fast weich kochen, Temperatur hochstellen, die gefrorenen Erbsen dazu geben und noch ca. 5 Min. kochen. Dann durch ein Sieb abgießen, etwas ausdampfen lassen, Butter in den Topf geben, Mischung dazu geben und mit einem Stampfer zerdrücken. Kartoffelstückchen und einige ganze Erbsen sollen noch sichtbar sein. Die Minze einstreuen, und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur Abrundung geben Sie ein paar grüne Erbsen, die Sie zurück behalten haben, auf das Püree oder einige Zuckerschoten. Dafür brauchen Sie 250 Gr. Zuckerschoten und 20 Gr. Butter. Zuckerschoten waschen und putzen d.h. eventuelle Fäden entfernen. Die Butter in einem Topf schmelzen und die Zuckerschoten darin garen. Sie sollen bißfest sein und sich nicht verfärben. Leicht salzen und sofort mit dem Kartoffel-Erbs-Püree anrichten.

Sei der erste der einen Kommentar hinterlässt!

 (5/5)
Dein Name
E-Mail
Deine E-Mailadresse ist nicht in Gebrauch

Deine Kommentare für dieses Rezept (0)

Top